• NEWS WORK INFO Performances ROOM SERVICE Quodonien WASSERZEICHEN Links Contact Impressum
  •  

    QUODONIEN II
    Selbst Fremd Raumung


    Ein interaktives Tanz-Theater-Musikprojekt


    Willkommen in Quodonien - dem irrlichternden Kosmos der Grenzen und Möglichkeiten. Heimat? Kein Ort mehr - höchstens ein Gefühl. Doch Fremdes muss nicht fremd bleiben. In dem Stück “Quodonien“ zeigt das Ensemble bodyincrisis vom 2.- 4. September 2016 in einer interaktiven Collage aus Text, Tanz und Musik, wie Eigenes durch Fremdes in Bewegung kommt.


    02./03./04. September 2016, jeweils um 20.00 Uhr


    Odonien, Hornstr. 85, 50823 Köln


    Eintritt: 15€/10€ ermäßigt

    Vorbestellungen: info [at] odonien.de oder Tel: 02 21 – 8 70 59 81

    “Angesichts der derzeit kaum noch nachvollziehbaren politischen Verwicklungen in der internationalen Flüchtlingspolitik lässt mich die Frage nicht los, wie sich die Situation der Fliehenden entwickeln wird”, sagt Choreograph Gregor Weber. Nachdem er sich in seiner letzten Quodonien-Produktion dem Aspekt gewidmet hat, was mit uns passiert, wenn alles Vertraute um uns herum wegfällt, beleuchtet er im aktuellen Stück, wie sich Ankommen nach einer Flucht anfühlen kann. Dialog, Überlebensstrategien, Anpassung, Widerstand, Entwicklung von Fähigkeiten - all das können Möglichkeiten sein, um das Eigene im Fremdsein zu finden und zu entfalten.
    Für seine Produktion nutzt Choreograph Gregor Weber die unzähligen Nischen, Flächen und Räume des Veranstaltungsortes, um daraus drei Ebenen zu konstruieren, durch die das Publikum “geschleust“ wird, wie er es nennt. Dabei macht das 30-köpfige Ensemble aus Schauspielern, Tänzern, Artisten und Musikern die Besucher zum Teil der Handlung.

    Wie schon im Vorjahr ist auch das nö theater wieder mit dabei, dieses Mal mit einem Preview seines neuen Programms “A wie Aufklärung“, das sich mit dem NSU-Komplex und dem Verfassungsschutz auseinandersetzt.